Abgeschlossene Projekte 2016

Im Jahr 2016 haben wir mit insgesamt ca. 200 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen 5 Kunstprojekte erfolgreich durchgeführt.

Mal- und Skulpturenprojekt

Mal- und Skulpturprojekt

Projektleitung: Petra Seegers
Zeitraum: 03.November bis 21.Dezember.2016

Einmal wöchentlich lauschten die Kindergartenkinder des Kinder- und Jugendhauses den Geschichten und Spielen des Farbenkaspers, um diese auch gleich künstlerisch um zu setzen. Mit Fingermalfarben, Tempera, Kreide und diversen Zeichenstiften wurde fleißig experimentiert. In praktischen Übungen mit den drei Grundfarben erkundeten  die jungen Künstler(innen) die Farbveränderungen von Primär- zu Sekundär-  bis hin zu Tertiär-Farben.

Mit diesen neuen Erkenntnissen gewappnet, stellen die Kinder anschließend ihre eigene Skulpturen aus Formmasse und Alabastergips her. Nach einer Trocknungszeit erfolgte die farbliche Gestaltung mit Acrylfarbe.

 

 

Action Painting im Julius Club

Action Painting Workshop am 29.06.2016

Projektleitung: Angela Rennemann

Workshop der Stadtbibliothek Neustadt am Rübenberge  im Rahmen des Julius- Club Ferienangebotes in Zusammenarbeit mit  der Juku Neustadt e.V.

In der Vorbereitungsphase wurde Anschauungsmaterial zusammengestellt, welches  dann den Kindern als Einstimmung in das Action- Painting präsentiert werden konnte. Im Werkraum waren mehrere Stationen aufgebaut, an denen verschiedene Techniken (Spritz-, Tropf-, Schütteltechniken...) ausprobiert werden konnten. Jedes Kind bekam mehrere Blätter Schmierpapier,  zwei Bögen gutes Aquarellpapier und einen Keilrahmen zur Verfügung. Es machte den Kindern viel Spaß, mal mit Farbe einfach rumspritzen zu können und es sind sehr schöne und unterschiedliche  Ergebnisse dabei herausgekommen. Unterstützung gab es von einer Mitarbeiterin der Stadtbibliothek und von zwei Praktikanten, welche während des Workshops anwesend waren.  Einen Tag später konnten dann die getrockneten Bilder  von den Kindern in der Stadtbibliothek abgeholt werden.


Schnuppertag Kindergarten Pusteblume

Bereits seit mehreren Jahren führt der Kindergarten Pusteblume regelmäßig einen Schnuppertag in der Jugendkunstschule durch.In diesem Jahr kamen die Vorschulkinder des Kindergartens Pusteblume im April 2016 in 2 großen Gruppen. An einem Tag waren 10 Mädchen da und am anderen Tag kamen
die Jungen . Unsere Thema war die Ballonfahrt. Zuerst entwarfen die Kinder kleine Skizzen mit Bleistift auf Papier, die sie dann mit weißer Kreide auf farbigen Papieren variierten, bevor sie mit Gouachefarbe an die Gestaltung gingen .In kräftig leuchtenden Farben entließen sie ihre Ballons in die Lüfte. Blumen , Wolken, Schmetterlinge waren ihre Begleiter. Die Jungen gingen entschlossener und schneller ans Werk. Interessanterweise haben sie sich ausgeprägter ganz auf sich selbst konzentriert und neigten deutlich weniger zu Adaptionen vom Nachbarn im Vergleich zu den Mädchen. Der Griff zu kräftigen Farben war bei den Jungen fast genauso stark ausgeprägt, wie bei den Mädchen. Beide Gruppen hatten viel Vergnügen an der Gestaltung der großen, farbigen Blätter. Und wieder waren wir und auch die Kinder erstaunt über die malerischen Ergebnisse. Der Schnuppertag ist bereits für das Jahr 2017 wieder geplant.

Die Schöpfung

Kunstprojekt zur Schöpfungsgeschichte in der Kita Mariensee 2016

„Eine Holzstele für jeden Schöpfungstag“

Projektleitung: Tanja Repenning

Zeitraum: 11.04. – 20.05.2016

Zeitumfang: 46 Zeitstunden; 3 x wöchentlich, 9 - 12 Uhr im Kindergarten zzgl. Vor- und Nachbereitung der Dozentin


Teilgenommen haben eine feste Gruppe von 18 Kindern (Schulanfänger 2016/17), sowie jüngere interessierte Kinder aus der Kindertagesstätte.


In fünf Wochen entstanden sieben große Holzstelen – eine für jeden Schöpfungstag. Diese wurden nach Fertigstellung im Vordergarten des Kindergartens aufgestellt und auf dem Schöpfungsfest am 20.05.2016 feierlich enthüllt.


Die Kinder setzten mit Hilfe der Dozentin die Schöpfungsgeschichte malerisch um und gestalteten mit ihr gemeinsam die Holzstelen mit verschiedensten Werkzeugen und Techniken. Es wurde geschliffen, gemalt, gedruckt und gestempelt, wobei die Kinder viel Spaß und Freude hatten, aber auch schon viel Geduld, Konzentration und Eigeninitiative zeigten.


Osterferien Kita Bordenau

Osterferienkunstprojekt in der Kita Bordenau 2016

Teilprojekt: „Farbexplosion“

Malen und experimentieren mit Fingerfarbe und Kleister

Teilprojektleitung: Tanja Repenning

Zeitraum: 30.03. – 01.04.2016

Zeitumfang: 4,5 Zeitstunden; täglich 1,5 Stunden von 9:15 – 11:45 Uhr

Teilgenommen haben 15 Kinder aus der Krippe.

An drei Vormittagen konnten die Kinder mit Fingerfarbe und Kleister malen, drucken und experimentieren. Es wurden verschiedenste Druck- und Malwerkzeuge ausprobiert, wie z. B. Holzautos, Schneckenstempel, runde Schwammstempel, Pinsel, Schablonen, sowie Stöcker, Muscheln, Steine u. ä.

Die angewendeten Techniken dienten zur Förderung des spontanen Ausdrucks, der Feinmotorik und Konzentration, außerdem zur Freude am Umgang mit Farbe und anderen Materialien. Es entstanden große farbenfrohe Bilder, die auf der Abschlussvernissage des Kunstprojektes den Eltern und allen Interessierten präsentiert wurden.


 

Teilprojekt „Kunst mit Naturmaterialien“

Teilprojektleitung: Angela Rennemann

Zeitraum: 21.03. – 23.03.2016

Zeitumfang: 6 Zeitstunden; täglich 2 Stunden von 9 - 11 Uhr

Teilgenommen haben 60 Kinder aus Hort und Kindertagesstätte

Das Teilprojekt unter dem Titel Kunst mit Naturmaterialien sollte eine künstlerische, experimentelle Arbeit sein, bei dem die Herstellung eines dauerhaften Endproduktes nicht unbedingt erforderlich war. Es entstanden an den drei Tagen drei fertige Traumfänger aus farbenfrohen Stoffen, Wolle und Naturmaterialien. Bei den Kindern entwickelte sich ein Gespür für die wertvollen Ressourcen, die uns zur Verfügung standen, sowie auch eine Sensibilität im Umgang mit Naturmaterialien.


Eine Welt Für Alle

 

Filz-Projekt Hortgruppe Mardorf

Thema: Eine Welt für Alle

Projektleitung: Mandy Linnemann

Zeitraum: Osterferien 2016

Das Thema war naheliegend. Nicht nur in den Medien ist momentan die Flüchtlingsthematik allgegenwärtig. Auch in Mardorf ist für die Kinder im Hort seit einiger Zeit eine Veränderung spürbar. Die Flüchtlingsunterbringung im alten Schulgebäude bringt die Kinder täglich mit anderen Kulturen in Kontakt, da die Hortgruppe ebenfalls in einem gesonderten Trakt in dem Schulgebäude Ihr Räume hat.

So stand die Überlegung im Raum, wie können wir das in ein kunstorientiertes Thema packen: Das Ergebnis war schnell gefunden: Eine Welt für Alle!

Um den Kindern Raum für eigene Gedanken und Gefühle zu geben, wollten wir (Leitung des Hortes Mardorf -Frau Plötz- und die Jugendkunstschule Neustadt) die weitere Gestaltung nach den teilnehmenden Kindern richten. Ziel war es allen Hortkindern (ca. 8 Kinder in den Ferien) ein besonderes Projekt mit Einbindung der genannten Thematik zu ermöglichen und neue Fertigkeiten (Nassfilzen, Trockenfilzen) zu erlernen.


Abgeschlossene  Projekte                                                                      
Wünschen Sie mehr Informationen?
Gerne senden wir Ihnen bei Bedarf unsere Projektdokumentationen als PDF Datei zu.
Bitte wenden Sie sich an unsere Geschäftsstelle.